Amtlich anerkannter Sportseeschifferschein


Für wen ist der SSS das Richtige?

Mehr erfahren

  1. Zum einen sicherlich für denjenigen, der ihn beruflich braucht, zum Beispiel als Ausbildungsskipper oder als gewerblicher Angelguide, der mit seinen Kunden auch weiter als 12 Seemeilen von der Küste entfernt fährt.
  2. Zum anderen ist er für denjenigen eine erstklassige Schulung, der sich in seemännischer Hinsicht weiterbilden will (!) – dies aber nicht muss. Es braucht ja gar nicht die Prüfung bzw. der Schein im Vordergrund zu stehen, sondern der Wunsch nach dem immensen Wissen, welches im Unterricht vermittelt wird und das man später mit vorher noch nie dagewesener Freude und mit ein wenig Stolz auf dem Wasser anwenden kann.

(Wer bereits beim Lernen zum SBF See an seine persönlichen Grenzen gestoßen ist, dem ist der SSS sicher nicht ans Herz zu legen.)


Wer sich zum Beispiel für nachfolgende Fragen interessiert, der wird am SSS-Kurs große Freude haben:

1 von 15

Wie können Sie eine mit dem Aufschießer aufgestoppte Yacht einigermaßen stabil halten?

2 von 15

Was ist bei einer Rollreffanlage in Sachen Sturmbesegelung zu bedenken?

3 von 15

Wie können Sie eine mit dem Aufschießer aufgestoppte Yacht einigermaßen stabil halten?

4 von 15

Wie behandeln sie einen Menschen, der über Bord gegangen und beinahe ertrunken ist, nachdem er aus dem Wasser geborgen wurde?

5 von 15

Sie wollen sicherstellen, dass sich der Verschleißzustand einer älteren Yacht im Rahmen der Sicherheitsanforderungen befindet. Was müssen Sie kontrollieren?

6 von 15

Was sind die drei großen Gefahren, die eine in schwerer See brechende Welle für eine raumschots ablaufende Yacht mit sich bringt?

7 von 15

Sie segeln hoch am Wind und wollen die Boje für das MOB-Manöver über Bord werfen. Welches MOB-Manöver fahren Sie mit Ihren Mitseglern? Erklären Sie ihnen die Vor- und Nachteile einer Lee- bzw. Luvbergung.

8 von 15

Von welchen Faktoren hängt die Stärke des Seegangs bzw. die Höhe der Wellen ab?

9 von 15

Welche Windstärken und -Richtungen erwarten Sie vom ersten Anzeichen einer aufziehenden Warmfront bis zu deren Durchzug?

10 von 15

Woran ist bei einem „Tief“ ein „Trog“ zu erkennen? Welche Gefahren bringt er mit sich?

11 von 15

An welchen Anzeichen lässt sich schon am frühen Morgen ein eventuelles Sommergewitter am Nachmittag voraussehen?

12 von 15

Was muss der Skipper einer Yacht in der Nähe von Nebelbänken beachten? Welche Maßnahmen muss er treffen?

13 von 15

Woher erhält der Navigator die aktuellen Angaben über Stärke und Richtung einer Strömung?

14 von 15

Sie fahren bei schlechter Sicht mit Radar. Mit welchen Risiken in Form falscher Darstellungen auf dem Radarschirm müssen Sie rechnen?

15 von 15

Sie fahren nachts auf dem Peenestrom. Vor sich sehen Sie ein Fahrzeug, das seine Positionslichter und ein rotes Rundumlicht führt. Diese Fahrzeug gibt fortlaufend das Schallsignal kurz-lang. Um was für ein Fahrzeug handelt es sich? Wie verhalten Sie sich?


Die vorgestellten Fragen generieren sich prinzipiell aus den selben Themen wie beim SBF See: Seemannschaft, Wetterkunde und Schifffahrtsrecht. Aber eben auf einem wesentlich anspruchsvolleren und interessanteren Niveau. Hinzu kommt als vermutlich spannendster Teil die Navigation in vielen ihrer Facetten: unter Beachtung von Wind, Strömung, Verkehrstrennungsgebieten, GPS-Navigation und Radar. (Das einzige, was Ihnen hier noch fehlen mag, ist die Navigation mit dem Sextanten – aber die gehört schon zum Sporthochseeschifferschein SHS und wir machen die Astronavigation auf Wunsch ganz individuell mit Ihnen …)

SSS bedeutet für uns ganz einfach:

Sichere
Seemannschaft auf
Sportbooten

Ganz egal, ob mit oder ohne geplanten SSS-Schein: Gönnen Sie sich die paar Tage „Bildungsurlaub“.


Termin: 

Der Termin steht noch nicht fest. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Uhrzeit:  10:00 bis 18:00 Uhr.

Dieser Kurs setzt voraus, dass

  • entweder Ihr Wissen vom SBF See noch gut parat ist und nicht mehr im SSS-Kurs wiederholt werden muss, oder
  • der SKS bereits vorhanden ist.

In unserem Unterricht behandeln wir zusätzlich zur Vermittlung des Stoffs auch ausgewählte Prüfungsfragen und üben diese mit Ihnen.

Sie können wahlweise jedes der vier Module einzeln belegen oder den kompletten Kurs preiswert als Gesamtpaket für nur 690,- € buchen:

Unterrichtstage und Preise:

Unterrichtstage Einzelpreise Gesamtpaket
Seemannschaft Sa. – So. 160,- €
Navigation So. – Mi. 360,- €
Recht Do. – Fr. 220,- €
Wetter Sa. 160,- €
Summe: 900,- € nur 690,- €